Dr. med. Thilo Saul
Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen
in Frankfurt auf jameda

Implantate - von den natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden

Durch das Einsetzen einer künstlichen Zahnwurzel („Implantat“) müssen Nachbarzähne – wie bei der herkömmlichen Brücke notwendig - nicht beschliffen und beschädigt werden. Gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten. Ausserdem wird ein Rückgang von Knochen- und Zahnfleisch wie bei einer Brückenversorgung vermieden. Die Haltbarkeit von Implantatgetragenem Zahnersatz ist der herkömmlichen Zahnersatzes deutlich überlegen.

Gerade im sichtbaren Bereich der Frontzähne ist die Ästhetik ein wichtiger Aspekt. Implantate bieten die Möglichkeit einer perfekten Ausformung des Zahnfleisches. Zahn und Weichgewebe sollen eine harmonische Einheit bilden. Nachbarzähne werden – wie bei der herkömmlichen Brücke notwendig - nicht beschliffen oder beschädigt. Gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten.

Ein Implantat getragener Einzelzahn gliedert sich zwischen die eigenen, restlichen Zähne ein und schließt in der Regel harmonisch mit dem Zahnfleisch ab. Er ist von den Natürlichen nicht zu unterscheiden.

 


Platzhalter für Film

Implantat getragene Brücken

Bei Verlust mehrerer Zähne, gelangen die Kaukräfte nicht mehr ausgewogen in den Knochen. Knochenabbau durch fehlende oder falsche Belastung kann die Folge sein. Die entstandene Lücke sollte aus medizinischer und ästhetischer Sicht wieder geschlossen werden. Implantate ermöglichen die Wiederherstellung der natürlichen Kauverhältnisse und verhindern Knochenverlust. Der Knochen bleibt vital. Die Größe der Zahnlücke und die jeweilige Knochenqualität bestimmen Anzahl und Position der Implantate. Mit Implantat getragenen Zahnreihen oder Brücken lassen sich ästhetisch anspruchsvollere Ergebnisse erzielen, da sich die Zähne harmonisch in die Lücke einfügen sollen.

 


Platzhalter für Film

Implantat getragene Prothese

Mit Blick auf Tragekomfort und Lebensqualität ist eine implantatverankerte, herausnehmbare Prothese die Therapie der ersten Wahl.

Bei einem zahnlosen Kiefer bieten sich zwei Versorgungsvarianten.

Implantat getragene, herausnehmbare Prothese: Herausnehmbare, Implantat getragene Prothesen verrutschen nicht und verhindern Druckstellen. Sie sitzen fest auf ihren Pfeilern – den Implantaten. Schmerzen und Kippeln beim Kauen gehören der Vergangenheit an. Ebenso ist die Aussprache wieder deutlich und im Oberkiefer kann auf eine Bedeckung des Gaumens mit Prothesekunststoff verzichtet werden. Nie wieder muss Prothsenkleber verwendet werden.Diese Befestigung erspart Patienten die Nachteile klassischer Prothesen. Für die Pflege wird die Prothese einfach aus dem Mund genommen und anschließend wieder problemlose eingesetzt.

Komplette - fest auf Implantaten verschraubte – Zahnreihe: Implantat getragene, verschraubte Prothese: Fest eingegliederte Zahnreihen können mit dem Zahnfleisch abschließen und sind dann die ästhetisch anspruchsvollere Lösung. Diese Behandlungsvariante zeichnet hoher Tragekomfort und natürlichere Optik aus.

Patienten genießen wieder ihr ursprüngliches Geschmacksgefühl, denn der Gaumen bleibt in beiden Fällen frei von Prothesenmaterial. Wer die Nachteile konventionellen Zahnersatzes kennt, wird diese neue Lebensqualität jeden Tag aufs Neue schätzen.

 


Platzhalter für Film