Dr. med. Thilo Saul
Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen
in Frankfurt auf jameda

Erstklassige und umfassende Diagnosen

Die Digitale Volumentomographie (DVT) ermöglicht dreidimensionale Aufnahmen des knöchernen Gesichtsschädels. Schon vor einem implantologischen Eingriff werden Knochenangebot, Knochenqualität und individuelle Besonderheiten oder eventuellen Risiken erkannt. Kleinste Details lassen sich exakt darstellen und analysieren. Es können Befunde diagnostiziert werden, die oft mit konventionellen Aufnahmetechniken nicht erkennbar sind. Vorteil für Patienten ist die deutlich reduzierte Strahlendosis im Vergleich zu einem konventionellen CT.

Computergestützte 3D-Planung in der Implantologie

Erstklassige und umfassende Diagnosen. Mit den gestochen scharfen 3-D-Ansichten können wir ausgesuchte, einzelne Segmente oder komplexe Zusammenhänge der knöchernen Strukturen des Oberkiefers und des Unterkiefers detailliert darstellen. Die Digitale Volumentomographie ermöglicht zusammen mit unserer Implantationssoftware eine computergestützte 3D-Planung, die in der Implantologie eine besonders schonende Vorgehensweise ermöglicht. Sie unterstützt uns bei der Planung, der Auswahl eines geeigneten Implantat-Designs und der optimalen Implantat-Position. Unsere überweisenden Kollegen erhalten schon in der Planungsphase wichtige Informationen für eine bessere prothetische Versorgung von Implantaten. Digitale Volumentomographie bietet dem Behandlerteam den aktuell sichersten und höchsten Standard in der Röntgendiagnostik.

Höhere Transparenz in der Diagnostik

Die Darstellung von Hochkontraststrukturen und deren komplexen Analysen (Nervverlauf, Knochenbreite, räumliche Abbildung anatomischer Strukturen) ermöglichen in der Medizin eine neue Qualität in der Diagnostik und Planung. Unsere Patienten profitieren vom erhöhten medizinischen Standard durch mehr Transparenz in der Diagnostik und Planung sowie erhöhter Sicherheit in der Umsetzung und Kontrolle.